Zum guten Schluss

 

Welcher Betrachter mag sich der Stimmung und dem Zauber dieser Momentaufnahme entziehen, jenem Augenblick, der stilles Innehalten und inbrünstige Aufmerksamkeit spannungsvoll miteinander verbindet ?  Dem dramaturgischen Reiz einer Mauerschau folgend, lässt uns die kleine Protagonistin teilhaben an einem Geschehen, das sie ungläubig staunend in den Bann nimmt und an dem sie, das will ihre Tracht verraten, wohl auch aktiv mitwirken darf. Nichts können wir unmittelbar wahrnehmen von buntem Treiben und wehenden Fahnen, kämpfenden Ordensrittern auf schnaubenden Pferden, von edlen Burgfräuleins und Musikanten, die alljährlich bei dem großen Spektakel rund um das imposante Backsteingebäude der einstigen Deutschordensburg zu bewundern sind. Zahlreich strömen aus diesem Anlass die Besucher in die kleine Stadt Mewe, die sich malerisch über dem Mündungsgebiet der Ferse in die Weichsel erhebt. Insbesondere auch deutsche Reiseanbieter preisen diesen traditionsreichen Ort mit seinen Turnieren, Konzerten und Reenactments als ein Paradies für Liebhaber mittelalterlicher Spiele an. Freilich: Im Sommer 2020 werden wir uns beim Betrachten des Bildes durchaus etwas wehmütig fragen müssen: Wird das, was die kleine Komparsin in den Blick genommen hat, ihr auch in diesem Jahr begegnen und sie erfreuen?

Ursula Enke

 



 

 

 





 

 

 

 

 

 

Danzig (Adobe Stock) Kompass (Adobe Stock)
Galerie (Adobe Stock) Historisierende Collage (Adobe Stock)
Wahlprognosen und Stimmzettel (Adobe Stock) Kopernikusdenkmal in Thorn (Adobe Stock)